Global Taxes

Global Taxes | Blog on International Tax Law

About Global Taxes

The pressure to regulate taxation standards in an internationally binding manner is immense! Globalisation not only presents the international community with new tax policy challenges, but also increases the tax risks for internationally operating corporations in implementing their planning strategies. The proposals of the OECD in the BEPS project could only be a first premium for an upcoming recommendation race to support governments more in securing their tax base. The articles focus on cross-border issues and their macroeconomic implications. For example, the articles discusses issues relating to the tax treatment of transfer pricing, cross-border restructuring and legal issues relating to intellectual property.

  • Steuerliche Verlustverrechnung bei Termingeschäften und die Folgen für Privatanleger
    28.01.2020
    |
    Citation Method: Koch, Global Taxes, TLE-003-2020
    anemptytextlline

    | Im Schatten des ATAD-Umsetzungsgesetzes und anderer gleichzeitiger Reformvorhaben hat der Gesetzgeber zum Jahreswechsel auch eine deutliche Verschärfung der steuerlichen Verlustverrechnung bei Termingeschäften in das Einkommensteuergesetz eingefügt (vgl. Artikel 5 des Gesetzes zur Einführung einer Pflicht zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen, BGBl. I 2019, 2875 ff.). Diese Neuregelung könnte – in Abhängigkeit von ihrer Auslegung – die steuerlichen Rahmenbedingungen für aktive Privatanleger („Daytrader“) deutlich verschlechtern und sorgt aus diesem Grund für reichlich Verunsicherung in dieser Anlegergruppe. |

    Read more
    anemptytextlline
  • Zollrechtliche Konfliktfelder mit den USA
    30.12.2019
    |
    Citation Method: Wolffgang, Global Taxes, TLE-045-2019
    anemptytextlline

    | Mit der Amtszeit des US-Präsidenten Trump haben die internationalen Handelskonflikte eine neue Dimension erhalten. Bereits unter der Präsidentschaft von Obama waren die USA darum bemüht, ihr Handelsbilanzdefizit gegenüber China und der EU abzubauen sowie den multilateralen Handel, wie er nach den Regeln der Welthandelsorganisation (WTO) funktioniert, zu reduzieren. Seit ca. 2005 gibt es weltweit die Bemühungen, Freihandel verstärkt durch bilaterale oder regionale Wirtschaftsabkommen zu regeln. Diese Abkommen bieten den Staaten bessere Möglichkeiten, individuelle Regelungen für ihre Wirtschaftszweige zu vereinbaren als der multilaterale Freihandel, der für alle Vertragsparteien die gleichen Bedingungen vorschreibt. Derzeit gibt es weltweit über 600 bilaterale oder regionale Freihandelsabkommen. |

    Read more
    anemptytextlline
  • Rückwirkende Gesetzgebung contra BFH – Rechtssicherheit adé
    04.10.2019
    |
    Citation Method: Strahl, Global Taxes, TLE-034-2019
    anemptytextlline

    | Der Regierungsentwurf des BMF eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften v. 31.07.2019 kommt harmlos daher, indem er als Ziel formuliert, eine nachhaltige, bezahlbare und klimafreundliche Mobilität zu fördern. Zudem heißt es, es habe sich „in verschiedenen Bereichen des deutschen Steuerrechts fachlich notwendiger Gesetzgebungsbedarf – auch für Erleichterungen beim Bürger – ergeben. Dies betrifft insbesondere Maßnahmen zur Vereinfachung sowie zur Umsetzung von EU-Recht“, vgl. Abschn. A des Regierungsentwurfs. |

    Read more
    anemptytextlline
  • Die dänischen/luxemburgischen Fälle zur Nutzungsberechtigung (Beneficial Ownership)
    16.09.2019
    |
    Citation Method: Prokisch, Global Taxes, TLE-030-2019
    anemptytextlline

    | Der EuGH hat am 26.2.2019 mehrere Entscheidungen getroffen (N Luxemburg 1 u.a. C-115/16, 118/16, 119/16, 299/16 zur Zins-Lizenzgebühren-RL; T Dänemark u.a. C-116/16 und 117/17 zur Mutter-Tocher-RL), in denen einige fundamentale Fragen des gemeinschaftsrechtlichen Missbrauchsbegriffs, der Auslegung des Begriffs des Nutzungsberechtigten und des Verhältnisses zwischen Nutzungsberechtigung und allgemeiner Missbrauchsklausel angesprochen sind. Die Entscheidungen haben in Deutschland noch wenig Widerhall gefunden (vgl. aber Schnitger, IStR 2019, 304; Linn/Pignot, IWB 2019, 386), während sie in den Niederlanden zu großer Aufregung führten. Schon ein kurzer Blick auf die Entscheidungen zeigt, dass sie in ihren theoretischen wie auch praktischen Auswirkungen nicht unterschätzt werden sollten. |

    Read more
    anemptytextlline
  • Unternehmenssteuerreform: Standortattraktivität der Schweiz bleibt bestehen
    14.08.2019
    |
    Citation Method: Nordin/Wild, Global Taxes, TLE-025-2019
    anemptytextlline

    | Am 19.05.2019 hat das schweizerische Stimmvolk das Bundesgesetz über die Steuerreform und die Finanzierung der Alters- und- Hinterlassenenversicherung (STAF) angenommen. Die STAF wird per 01.01.2020 in Kraft treten und einige Änderungen für in der Schweiz ansässige Unternehmen mit sich bringen, welche nachfolgend dargestellt werden. |

    Read more
    anemptytextlline

Publisher

Prof. Dr. Joachim Englisch von Tax & Legal Excellence Academic Advisory Board Deutschland

Prof. Dr. Joachim Englisch 

Director of the Institute for Tax Law at the Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

prof-dr-wolfgang-kessler

StB Prof. Dr. Wolfgang Kessler

Chairman of the Board of the Center for Business and Law at the Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg/i.Br.

georg-kofler-global-tax-3

Prof. DDr. Georg Kofler, LL.M. (NYU)

Professor at the Institute for Financial Law, Tax Law and Tax Policy of the Johannes Kepler University Linz.

mhlenbrock

Dr. Rolf Möhlenbrock

Head of Department, Federal Ministry of Finance, Berlin

rainer-prokisch-tle-board

Prof. Dr. Rainer Prokisch

Holder of the Chair of International and European Tax Law at the University of Maastricht.

Authors

StB Prof. Dr. Stefan Bendlinger

Partner ICON Wirtschaftstreuhand GmbH, Linz

Prof. Dr. Gerhard Kraft

Business Taxation at the University of Halle-Wittenberg

Prof. Dr. Stephan Kudert 

Business Taxation at the EUV Frankfurt/Oder

Prof. Dr. Christoph Watrin

Institute for Corporate Taxation at the WWU Münster

Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang

Institute for Customs and Foreign Trade Law at the WWU Münster

Other Authors

Prof. Dr. Johannes Becker

Institute of Finance at the WWU Münster

PD Dr. Michael Beusch

Judge at the BVerwG and private lecturer for public law at the University of Zurich

Prof. Dr. Wolfgang Blumers

Lawyer and Partner at Blumers & Partner, Stuttgart

Prof. Dr. Guido Foerster

Chair of Business Administration at the Heinrich Heine University Düsseldorf

Prof. Dr. Dietmar Gosch

Former Chairman Judge at BFH, Munich

RA/StB Dr. Jens-Uwe Hinder

Managing Partner at Morrison & Foerster LLP, Germany

LRD Franz Hruschka

Munich Tax Office

Prof. Dr. Lars Hummel

Junior Professorship for Public Law, Tax and Finance Law at the University of Hamburg

Prof. Dr. Harald Jansen

Business Taxation at the University of Jena

Prof. Dr. Holger Kahle

Business Taxation and Auditing at the University of Hohenheim

StB Prof. Dr. Ralf Klapdor

Business Administration at the Rhine-Waal University of Applied Sciences

Prof. Dr. Steffen Lampert

Institute for Finance and Tax Law at the University of Osnabrück

Prof. Dr. Till Moser 

Professor for Corporate Taxation at the Kiel University of Applied Sciences

Prof. Dr. Robert Risse

Head of Finance, Tax & Trade Group of Henkel

Prof. Dr. Wolfram Scheffler

Business administration at the Friedrich-Alexander-University Erlangen-Nuremberg

Silvia Sparfeld

Lawyer and Partner at Noerr LLP, Munich

Dr. Martin Strahl

Tax Consultant and Partner at Carlé ∙ Korn ∙ Stahl ∙ Strahl, Cologne

Editorial office

RA/StB/FAStR Oliver Holzinger
Phone: 0 26 02 / 94 74 110
redaktion@excellence-media.com