blog-header-global-mergers-transactions-3

Global Mergers & Transactions | Der Blog zum internationalen Transaktionsrecht

Über Global Mergers & Transactions

Die Anzahl grenzüberschreitender Unternehmensübernahmen ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. In Zeiten einer zunehmenden globalen Verunsicherung müssen nicht nur Unternehmenstransaktionen als ein strategischer Bestandteil überdacht, sondern auch die Unternehmensstrukturen stärker an sich ändernde Marktbedingungen angepasst werden. Um das Kernziel einer Transaktion, nämlich die Steigerung des Unternehmenswerts, erreichen zu können, müssen einzelne ineinandergreifende Phasen eines Transaktionsprozesses wirtschaftlich und rechtlich aufeinander abgestimmt sein. Im Vordergrund der Artikel stehen rechtliche Fragestellungen zu nationalen und globalen Transaktionen von Unternehmen und deren gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen. Diskutiert werden beispielsweise rechtliche Streitpunkte im Rahmen von Fusionen, Unternehmenskäufen, fremdfinanzierten Übernahmen sowie schlichten Unternehmenskooperationen.

Suche

Teilen

  • Die Commercial Due Diligence im Rahmen von Unternehmenstransaktionen
    03.04.2018
    |
    Zitierweise: Waschbusch/Schuster, Global Mergers & Transactions, TLE-017-2018
    anemptytextlline

    | „Für das Gewesene gibt der Kaufmann nichts“ (Münstermann, Wert und Bewertung von Unternehmen, 1966, S. 21). Dieser goldene Grundsatz der Wirtschaftswissenschaft geht ursprünglich auf den Begründer der heutigen Betriebswirtschaftslehre, Eugen Schmalenbach, zurück (Schmalenbach, ZfhF 1917/1918, S. 11) und stellt seit nunmehr einem Jahrhundert einen methodologischen Grundpfeiler der betriebswirtschaftlichen Forschung dar. Auch im Kontext von Unternehmenstransaktionen behält diese Prämisse uneingeschränkte Gültigkeit: Nur der Blick in die Zukunft ermöglicht es, den Wert eines Unternehmens oder eines Unternehmensteils korrekt zu taxieren und determiniert somit maßgeblich das Zustandekommen und die Konditionen einer Unternehmenstransaktion. Diesen Ausblick in die Zukunft leistet im Kontext der Due Diligence-Untersuchung eines Unternehmens die sogenannte Commercial Due Diligence. |

    Weiterlesen
    anemptytextlline
  • Handelskrieg mit den USA und die Antwort aus der Industrie 4.0
    20.03.2018
    |
    Zitierweise: Lucks, Global Mergers & Transactions, TLE-015-2018
    anemptytextlline

    | Diesen Freitag (am 23.03.2018) soll ein weiteres Wahlversprechen von Trump, diesmal für seine Klientel aus dem „Rust Belt“, umgesetzt werden: 30% Importsteuern auf Stahl, 10% auf Aluminium. Doch wozu führt das? Wie sind die Reaktionen? Und passt das überhaupt noch in unsere Zeit? |

    Weiterlesen
    anemptytextlline
  • Der aktuelle „Handelskrieg“ um Stahl und Aluminium
    13.03.2018
    |
    Zitierweise: Herrmann, Global Mergers & Transactions, TLE-013-2018
    anemptytextlline

    | Seit der Verhängung von Zusatzzöllen auf Stahl- und Aluminiumeinfuhren durch US-Präsident Donald Trump ist das Thema Handelspolitik in allen Medien – bis hin zur heute Show vom 9. März 2018 im ZDF. Jedenfalls die Liste der von angedachten EU-Gegenmaßnahmen betroffenen Waren aus den USA (einschließlich Whisky und Harley Davidson Motorrädern) erregt offensichtlich das allgemeine Interesse. Wirtschaftlich viel bedeutender – und bedrohlicher – sind aber selbstverständlich die Auswirkungen auf die europäischen Stahl- und Aluminiumproduzenten und z.B. – für den Fall einer weiteren Eskalation – die deutschen Automobilhersteller, gegen die der US-Präsident bereits weitere Drohungen ausgesprochen hat. |

    Weiterlesen
    anemptytextlline
  • Kapitalmarktorientierte Erfolgsmessung von M&A Transaktionen – Deutsche und weltweite Evidenz
    13.02.2018
    |
    Zitierweise: Sievers, Global Mergers & Transactions, TLE-008-2018
    anemptytextlline

    | Die Messung des Erfolgs von M&A-Transaktionen kann auf verschiedene Weisen erfolgen (siehe Schweizer, Global Mergers & Transactions, TLE-006-2018), wobei eine in wissenschaftlichen Studien häufig verwendete Möglichkeit darin besteht, die Ankündigungseffekte auf den Aktienmärkten zu messen. Dies setzt voraus, dass zumindest das kaufende Unternehmen an einer Börse notiert ist, sodass die sogenannte abnormale Aktienrendite ermittelt werden kann. |

    Weiterlesen
    anemptytextlline
  • Messung des Erfolgs von M&A-Transaktionen
    30.01.2018
    |
    Zitierweise: Schweizer, Global Mergers & Transactions, TLE-006-2018
    anemptytextlline

    | Obwohl in der wissenschaftlichen Literatur viel über den Erfolg von M&A-Transaktionen diskutiert wird, gibt es keine eindeutige Begriffsdefinition. So könnte der Erfolg einer M&A-Transaktion beispielsweise als Grad der Erreichung eines festgelegten Ziels gemessen werden. Dabei bleibt jedoch unklar, welches Ziel genau gemeint ist. Dieses ist grundsätzlich von dem gewählten Kontext und den adressierten Stakeholdern abhängig. Ein klassisches Beispiel für ein solches Ziel aus Sicht der Unternehmenseigentümer ist die Maximierung des Marktwerts des Eigenkapitals (Shareholder-Value-Prinzip). |

    Weiterlesen
    anemptytextlline

Herausgeber

herausgeber_florian_bauer_klein

Prof. Dr. Florian Bauer

Professor für Strategisches Management an der Universität Innsbruck und Leiter für Strategie und Organisation am MCI Management Center Innsbruck.
herausgeber-tim-drygala-tle-klein

Prof. Dr. Tim Drygala

Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels-, Gesellschafts- u. Wirtschaftsrecht an der Universität Leipzig.
herausgeber_joachim_hennrichs_klein

Prof. Dr. Joachim Hennrichs

Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Bilanz- und Steuerrecht der Universität Köln.
herausgeber_christoph_hermann_klein_version2

Prof. Dr. Christoph Herrmann

Inhaber des Lehrstuhls für Staats- und Verwaltungsrecht, Europarecht, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht an der Universität Passau.
herausgeber_karsten_schmidt_klein-1

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Karsten Schmidt

Inhaber des Lehrstuhls für Unternehmensrecht an der Bucerius Law School in Hamburg.
herausgeber_gerald_spindler_klein_version2

Prof. Dr. Gerald Spindler

Ordinarius für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Rechtsvergleichung, Multimedia- und Telekommunikationsrecht an der Universität Göttingen.

Autoren

Prof. Dr. Thorsten Knauer

Betriebswirtschaftslehre an der Ruhr-Universität Bochum

Prof. Dr.-Ing. Kai Lucks

Vorsitzender des Bundesverbandes Mergers &Acquisitions e.V.

Prof. Dr. Dodo zu Knyphausen-Aufseß

Leiter Fachgebiet Strategische Führung und Globales Management an der TU Berlin

RA Dr. Franz Josef Schöne

Partner bei Hogan Lovells International LLP, Düsseldorf

Prof. Dr. Lars Schweizer

UBS-Stiftungsprofessur für BWL an der Goethe-Universität Frankfurt a.M.

Prof. Dr. Sönke Sievers

Betriebswirtschaftslehre an der Universität Paderborn

Prof. Dr. Gerd Waschbusch

Lehrstuhl für BWL, insb. Bankbetriebslehre, an der Universität des Saarlandes.

Redaktion

RA/StB/FAStR Oliver Holzinger
Tel.: 0 26 02 / 94 74 110
redaktion@excellence-media.com