Global Taxes

Global Taxes | Der Blog zum internationalen Steuerrecht

Über Global Taxes

Der Druck, Besteuerungsstandards auch international verbindlich zu regeln, ist immens! So stellt die Globalisierung die Staatengemeinschaft nicht nur steuerpolitisch vor neue Herausforderungen, sondern erhöht auch für international agierende Konzerne die Steuerrisiken bei der Umsetzung ihrer Planungsstrategien. Dabei könnten die Vorschläge der OECD im BEPS-Projekt nur ein erster Aufschlag für einen anstehenden Empfehlungswettlauf sein, Regierungen stärker bei der Sicherung ihrer Steuerbasis zu unterstützen. Im Vordergrund der Artikel stehen Fragestellungen zu grenzüberschreitenden Sachverhalten und deren gesamtwirtschaftlichen Implikationen. Diskutiert werden beispielsweise Streitpunkte zur steuerlichen Behandlung von Verrechnungspreisen, von grenzüberschreitenden Umstrukturierungen sowie rechtliche Fragestellungen zu Intellectual Property.

  • Gedanken zum Principal Purpose Test
    23.03.2020
    |
    Zitierweise: Prokisch, Global Taxes, TLE-010-2020
    anemptytextlline

    | Mit dem multilateralen Übereinkommen (kurz MLI – Multilateral Instrument) wird der Principle Purpose Test als Minimumstandard in die deutschen Doppelbesteuerungsabkommen aufgenommen werden, die unter den MLI fallen. Zwar ist das MLI noch immer nicht in Deutschland ratifiziert, aber es ist zu erwarten, dass die Ratifizierung noch erfolgen wird. |

    Weiterlesen
    anemptytextlline
  • Die neue „Welcome Tax“ – Begrüßungsbesteuerung bei Verstrickung im Betriebsvermögen
    26.02.2020
    |
    Zitierweise: Kudert, Global Taxes, TLE-006-2020
    anemptytextlline

    | Die Umsetzung der ATAD in nationales Recht ist eine der zentralen Baustellen des deutschen Gesetzgebers im Steuerrecht. Ein Referentenentwurf des ATAD-Umsetzungsgesetzes (ATADUmsG) wurde am 10.12.2019 veröffentlicht, bislang aber noch nicht im Kabinett diskutiert. Als Zugabe zur ATAD-Umsetzung enthält er auch eine „Welcome Tax“ für Fälle der steuerlichen Verstrickung. |

    Weiterlesen
    anemptytextlline
  • Steuerliche Verlustverrechnung bei Termingeschäften und die Folgen für Privatanleger
    28.01.2020
    |
    Zitierweise: Koch, Global Taxes, TLE-003-2020
    anemptytextlline

    | Im Schatten des ATAD-Umsetzungsgesetzes und anderer gleichzeitiger Reformvorhaben hat der Gesetzgeber zum Jahreswechsel auch eine deutliche Verschärfung der steuerlichen Verlustverrechnung bei Termingeschäften in das Einkommensteuergesetz eingefügt (vgl. Artikel 5 des Gesetzes zur Einführung einer Pflicht zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen, BGBl. I 2019, 2875 ff.). Diese Neuregelung könnte – in Abhängigkeit von ihrer Auslegung – die steuerlichen Rahmenbedingungen für aktive Privatanleger („Daytrader“) deutlich verschlechtern und sorgt aus diesem Grund für reichlich Verunsicherung in dieser Anlegergruppe. |

    Weiterlesen
    anemptytextlline
  • Zollrechtliche Konfliktfelder mit den USA
    30.12.2019
    |
    Zitierweise: Wolffgang, Global Taxes, TLE-045-2019
    anemptytextlline

    | Mit der Amtszeit des US-Präsidenten Trump haben die internationalen Handelskonflikte eine neue Dimension erhalten. Bereits unter der Präsidentschaft von Obama waren die USA darum bemüht, ihr Handelsbilanzdefizit gegenüber China und der EU abzubauen sowie den multilateralen Handel, wie er nach den Regeln der Welthandelsorganisation (WTO) funktioniert, zu reduzieren. Seit ca. 2005 gibt es weltweit die Bemühungen, Freihandel verstärkt durch bilaterale oder regionale Wirtschaftsabkommen zu regeln. Diese Abkommen bieten den Staaten bessere Möglichkeiten, individuelle Regelungen für ihre Wirtschaftszweige zu vereinbaren als der multilaterale Freihandel, der für alle Vertragsparteien die gleichen Bedingungen vorschreibt. Derzeit gibt es weltweit über 600 bilaterale oder regionale Freihandelsabkommen. |

    Weiterlesen
    anemptytextlline
  • Rückwirkende Gesetzgebung contra BFH – Rechtssicherheit adé
    04.10.2019
    |
    Zitierweise: Strahl, Global Taxes, TLE-034-2019
    anemptytextlline

    | Der Regierungsentwurf des BMF eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften v. 31.07.2019 kommt harmlos daher, indem er als Ziel formuliert, eine nachhaltige, bezahlbare und klimafreundliche Mobilität zu fördern. Zudem heißt es, es habe sich „in verschiedenen Bereichen des deutschen Steuerrechts fachlich notwendiger Gesetzgebungsbedarf – auch für Erleichterungen beim Bürger – ergeben. Dies betrifft insbesondere Maßnahmen zur Vereinfachung sowie zur Umsetzung von EU-Recht“, vgl. Abschn. A des Regierungsentwurfs. |

    Weiterlesen
    anemptytextlline

Herausgeber

Prof. Dr. Joachim Englisch von Tax & Legal Excellence Academic Advisory Board Deutschland

Prof. Dr. Joachim Englisch 

Direktor des Instituts für Steuerrecht an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

prof-dr-wolfgang-kessler

StB Prof. Dr. Wolfgang Kessler

Vorstandsvorsitzender des Zentrums für Business and Law an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg/i.Br.

georg-kofler-global-tax-3

Prof. DDr. Georg Kofler, LL.M. (NYU)

Professor am Institut für Finanzrecht, Steuerrecht und Steuerpolitik der Johannes Kepler Universität Linz.

mhlenbrock

Dr. Rolf Möhlenbrock

Abteilungsleiter im Bundesministerium der Finanzen, Berlin

rainer-prokisch-tle-board

Prof. Dr. Rainer Prokisch

Inhaber des Lehrstuhls für Internationales und Europäisches Steuerrecht an der Universität Maastricht.

Autoren

StB Prof. Dr. Stefan Bendlinger

Partner ICON Wirtschaftstreuhand GmbH, Linz

Prof. Dr. Gerhard Kraft

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Universität Halle-Wittenberg

Prof. Dr. Stephan Kudert 

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der EUV Frankf./Oder

Prof. Dr. Christoph Watrin

Institut für Unternehmensbesteuerung an der WWU Münster

Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang

Direktor des Instituts für Zoll- und Außenwirtschaftsrecht, WWU Münster

Weitere Autoren

Prof. Dr. Johannes Becker

Institut für Finanzwissenschaft an der WWU Münster

PD Dr. Michael Beusch

Richter am BVerwG und Privatdozent für Öffentliches Recht an der Universität Zürich

Prof. Dr. Wolfgang Blumers

Rechtsanwalt und Partner bei Blumers & Partner, Stuttgart

Prof. Dr. Guido Foerster

Lehrstuhl für BWL an der Heinrich Heine Universität Düsseldorf

Prof. Dr. Dietmar Gosch

Vorsitzender Richter beim BFH a.D., München

RA/StB Dr. Jens-Uwe Hinder

Managing Partner bei Morrison & Foerster LLP, Germany

LRD Franz Hruschka

Finanzamt München

Prof. Dr. Lars Hummel

Juniorprofessur für Öffentliches Recht, Steuer- und Finanzrecht an der Universität Hamburg

Prof. Dr. Harald Jansen

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Universität Jena

Prof. Dr. Holger Kahle

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Prüfungswesen an der Universität Hohenheim

StB Prof. Dr. Ralf Klapdor

Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Rhein-Waal

Prof. Dr. Steffen Lampert

Institut für Finanz- und Steuerrecht an der Universität Osnabrück

Prof. Dr. Till Moser 

Professor für Betriebliche Steuerlehre an der Fachhochschule Kiel

Prof. Dr. Robert Risse

Head of Finance, Tax & Trade Group bei Henkel

Prof. Dr. Wolfram Scheffler

Betriebswirtschaftslehre an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Silvia Sparfeld

Rechtsanwältin und Partnerin bei Noerr LLP, München

Dr. Martin Strahl

Steuerberater und Partner bei Carlé ∙ Korn ∙ Stahl ∙ Strahl, Köln

Redaktion

RA/StB/FAStR Oliver Holzinger
Tel.: 0 26 02 / 94 74 110
redaktion@excellence-media.com